15.06.2004: Vor 21 Jahren erwischte Uerdingen die Schalker auf dem falschen Fuß

< Juni >

M

D

M

D

F

S

S

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

-

-

-

-

Es war eine der schwärzesten Stunden in der Schalker Vereinsgeschichte. Im ersten Relegationsspiel um den Verbleib in der Fußball-Bundesliga mussten die Knappen am 15. Juni 1983 eine nicht erwartete 1:3-Niederlage hinnehmen.

Das Selbstvertrauen von Jürgen Sundermann vor den Relegationsspielen 1983 war riesengroß. "Wir packen Uerdingen. Die Chancen stehen 80:20", sagte Schalkes Trainer im Vorfeld der ersten Begegnung am 15. Juni 1983. Nach den 90 Minuten in der Krefelder Grotenburg musste der Trainer seine Meinung revidieren.

"Unsere Aussichten haben sie verschlechtert", musste der Fußball-Lehrer eingestehen, "aber nicht wesentlich". Anlass zur Hoffnung bot das 1:3 durch Manfred Drexler 13 Minuten vor dem Ende, Durchgang eins indes war eine Katastrophe für die Schalker Vereinsfamilie.

Die sportliche Leitung hatte den Kontrahenten aus Liga zwei unterschätzt. Sundermann wollte bereits auswärts die Weichen auf Klassenerhalt stellen. Er schickte drei Spitzen (Wuttke, Abel, Tüfekci) aufs Feld und ließ dafür den erfahrenen Mittelfeldstrategen Theo Bücker auf der Bank. Ein Fehler: Das Team von Coach Hans-Dieter Tippenhauer dominierte das Zentrum, war aggressiver und spritziger.

Ganz anders das Bild beim 16. der Fußball-Bundesliga: Die Manndecker Thomas Kruse und Mathias Schipper erwischten einen schlechten Tag. Ulrich Bittcher wirkte überfordert, und von Manferd Drexler war wenig zu sehen. Das rächte sich. In der 8. Minute schlug Michael van de Loo den Ball in den Schalker Strafraum, Loontiens verlängerte mit dem Kopf, der Ball segelte an den Pfosten, und Feilzer staubte aus kurzer Distanz per Kopf ab - 1:0 für den Gastgeber.

Während Schalkes Keeper Walter Junghans in der 37. Minute bei einem Kopfball von Hofmann nach Flanke von Libero Herget noch retten konnte, musste er 120 Sekunden später zum zweiten Mal hinter sich greifen. Loontiens passte quer, Feilzer kam angerauscht und donnerte den Ball aus 16 Metern unter die Latte.

Und als Herget kurz vor der Halbzeit einen Freistoß am Strafraumeck im Tor unterbrachte, war die Begegnung entschieden. Erst als Bücker nach gut einer Stunde den Platz betrat, wurde das Spiel der Gäste geordneter und gefährlicher. Bayer-Schlussmann Vollack musste zweimal gegen Bittcher klären, war in der 75. Minute dann aber machtlos. Manfred Drexlers verkürzte per Stirn auf 1:3.

Sundermann gestand später, dass die Taktik, mit drei Spitzen aufzulaufen, ein Fehler war: "Ich weiß auch nicht, ob ich das noch einmal machen würde. Aber ich konnte nicht ahnen, dass meine Mannschaft 45 Minuten lang so von der Rolle sein würde."

Trotz der schwachen Vorstellung vor der Pause war die Zuversicht der Verantwortlichen ungebrochen. Manager Rudi Assauer: "Drittes Spiel? Das brauchen wir nicht. Wir packen´s auch so."

Ein Irrtum: Der Uerdinger Michael Schuhmacher riss die Schalker sieben Minute vor dem Ende des Rückspiels aus ihren Träumen. Sein 1:1 im Parkstadion bedeutete den zweiten Abstieg der Schalker aus dem Oberhaus des deutschen Fußballs.

Bayer Uerdingen - FC Schalke 04 3:1 (3:0)

Bayer: Vollack, L. van de Loo, Herget, Brinkmann, Butgereit, M. van de Loo (88. Schuhmacher), Jusufi, Feilzner, Raschid (84. Schwarz), Hofmann, Loontiens

Schalke: Junghans, Kruse, Dietz, Schipper, Drexler, Bittcher, Opitz (65. Bücker), Lorant, Tüfekci, Abel, Wuttke

Tore: 1:0 Feilzer (8.), 2:0 Feilzer (39.), 3:0 Herget (44.), 3:1 Drexler (77.)
Zuschauer: 26.000
SR: Schmidhuber

FC Schalke 04 - Bayer Uerdingen 1:1 (0:0)

Bayer: Vollack, M. van de Loo, Herget, Brinkmann, L. van de Loo, Raschid, Jusufi, Butgereit (63. Schuhmacher), Feilzner, Loontiens (72. Szech), Hofmann

Schalke: Junghans, Schipper, Dietz, Lorant, Bittcher, Opitz (78. Janzon), Bücker, Drexler, Tüfekci (67. V. Abramczik), Abel, Wuttke

Tore: 1:0 Drexler (63.), 1:1 Schuhmacher (83.)
Zuschauer: 60.000
SR: Neuner

       
Historisches Internetangebot des FC Schalke 04 | DatenschutzImpressum