26.09.2004: Vor 40 Jahren blamierte sich S04 im Derby

< September >

M

D

M

D

F

S

S

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

-

-

-

Niederlagen tun weh, Pleiten im Derby gegen Borussia Dortmund schmerzen richtig. Ein 0:6 nach 36 Minuten gegen den alten Rivalen indes ist sicherlich die Höchststrafe für Schalke-Fans. So geschehen am 26. September 1964, als die Knappen im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund mit 2:6 (0:6) unterlagen.

Viele Beobachter in der Glückauf-Kampfbahn trauten ihren Augen nicht. Vor 40.000 Zuschauern lag die Mannschaft von Trainer Fritz Langner nach 36 Minuten mit 0:6 gegen Borussia Dortmund im Hintertreffen. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten brachten Alfred Schmidt und Franz Brungs die Gäste bereits nach zehn Minuten in Front. Friedhelm Konietzka legte mit seinen beiden Treffern (20. und 23. Minute) nach, bevor Lothar Emmerich (32.) und erneut Franz Brungs (36.) den Halbzeitstand herstellten.

Mit hängenden Köpfen verließen die Knappen das Spielfeld und musste glücklicherweise nicht mitansehen, was in der Kabine des Gegners passierte. Als ob die Demütigung nicht schon groß genug war, stießen die Dortmunder mit Sekt auf ihre sechs Treffer an. Mit dabei auch ein 20-jähriger Nachwuchsmann aus Herten, der sein sechstes Spiel für die Borussia absolvierte: Rudolf Assauer.

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Karl Niemeyer aus Bad Godesberg zur zweiten Halbzeit ließen es die Gäste ruhiger angehen. Den Schalkern Werner Grau (57.) und Stan Libuda (89.) gelang zumindest etwas Ergebniskosmetik. Die Fans klammerten sich an den Strohhalm "Rückspiel", aber es wurde nicht besser. Die Borussen gewannen die Partie in Dortmund ebenfalls - dieses Mal lautete das Ergebnis 0:4.

Die beiden Ergebnisse markierten die Tiefpunkte einer katastrophalen Saison, an deren Ende der 16. und letzte Tabellenplatz stand. Der Abstieg blieb den Königsblauen allerdings erspart. Durch den Lizenzentzug von Hertha BSC Berlin und die Aufstockung der Liga von 16 auf 18 Vereine durfte Schalke 04 auch in der Saison 1965/66 in der Bundesliga an den Start gehen.

Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:6 (0:6)

Schalke: Toth, Becher, Karnhof, Schulz, Horst, Crawatzo, Grau, Herrmann, Berz, Bechmann, Libuda

Dortmund: Tilkowski, Cyliax, Geisler, Kurrat, Assauer, Sturm, Wosab, Schmidt, Brungs, Konietzka, Emmerich

Tore: 0:1 Schmidt (10.) , 0:2 Brungs (11.), 0:3 Konietzka (20.), 0:4 Konietzka (23.), 0:5 Emmerich (32.), 0:6 Brungs (36.), 1:6 Grau (57.), 2:6 Libuda (89.)
Zuschauer: 40.000
SR: Niemeyer

       
Historisches Internetangebot des FC Schalke 04 | DatenschutzImpressum