01.10.2004: Vor 46 Jahren zogen Knappen ins Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister ein

< Oktober >

M

D

M

D

F

S

S

-

-

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Zwei Wochen nach dem 5:2-Krimi gegen Kopenhagen BK, als die Schalker in Unterzahl das drohende Aus im Europapokal der Landesmeister abwendeten und das Hinspielergebnis egalisierten, stand die Entscheidungspartie an. Im Het-Diekmann-Stadion zu Enschede siegten Knappen am 1. Oktober 1958 die Dänen mit 3:1 und zog damit ins Achtelfinale des Wettbewerbs ein.

Entscheidender Mann auf dem Feld war wieder einmal Berni Klodt. Im ersten Durchgang vergab der Kapitän noch zwei Möglichkeiten, nach der Pause hingegen war er erfolgreicher. Im Anschluss an einen seiner unwiderstehlichen Alleingänge flankte er in der 57. Minute in den Strafraum, wo Günter Siebert mit einem Kopfball-Torpedo die verdiente Führung erzielte. Jetzt war der Knoten bei der Mannschaft aus dem Ruhrgebiet gelöst, die auf Otto Laszig, Helmut Sadlowski, Karl Borutta und Günter Brocker verzichten musste.

Die favorisierten Schalker konnten dem Spiel endlich ihren Stempel aufdrücken. Hans Nowak erhöhte auf 2:0 (66.), Klodt traf sechs Minuten vor dem Schlusspfiff mit einem satten Schuss unter die Latte zum 3:0. Für die tapfer kämpfenden Kicker aus dem Norden blieb lediglich ein Ehrentreffer, Krahmer gelang unter Mithilfe des Schalkers Helmut Laszig das 3:1 (90.).

Eine Woche später fand in Paris die Auslosung für die nächste Runde statt. Bei der wurde ein Traum für die Schalker war: Für das Achtelfinale wurde für die Königsblauen der Meister aus dem Mutterland des Fußballs aus dem Topf gezogen, der englische Club Wolverhampton Wanderers.

FC Schalke 04 - Kopenhagen BK 3:1 (0:0)

Schalke: Orzessek, Kleim, H. Laszig, Koslowski, Karnhof, Jagielski, Siebert, Nowak, Kördell, Kreuz, B. Klodt

Kopenhagen: Jensen, Karlsen, Hellbrandt, Krog, Sparring, Busk, Krahmer, O. Sörensen, Birkeland, J. Sörensen, Andersen

Tore: 1:0 Siebert (57.), 2:0 Nowak (66.), 3:0 B. Klodt (86.), 3:1 Krahmer (90.)
Zuschauer: 28.000
SR: Horn (Niederlande)

       
Historisches Internetangebot des FC Schalke 04 | DatenschutzImpressum