10.12.2004: Vor 98 Jahren wurde Herman Mellage geboren

< Dezember >

M

D

M

D

F

S

S

-

-

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

-

-

Er war die Nummer eins, als die Schalker 1934 zum ersten Mal Deutscher Meister wurde. Mit Hermann Mellage (*10. Dezember 1906) im Tor begann die erfolgreiche Ära des Schalker Kreisels.

Mit langen Armen und kräftigen Händen war der gebürtige Münsteraner zwischen 1929 und 1937 ein sicherer Rückhalt für die Knappen, die den Schlussmann bei einem Gastspiel von einer Auswahlmannschaft in der Glückauf-Kampfbahn entdeckten. Seine Karriere begann indes bei Münster 08, wo er mit 14 Jahren in der Jugend zum ersten Mal zum Einsatz. Vier Jahre später wurde er in die erste Mannschaft hochgezogen.

Der ausgebildete Elektriker kam als Nachfolger von August Sobotka zu den Königsblauen und stand 1933 als Schalker Torwart im ersten Finale um die Deutsche Meisterschaft. Die Premiere endete mit einer Enttäuschung: Das Team von Trainer Kurt Otto verlor mit 0:3 gegen Fortuna Düsseldorf. Erfolgreicher war das Team in den Finalspielen 1934 und 1935, in denen die Schalker zweimal die Viktoria an den Schalker Markt holten.

Mit 30 Jahren wurde Mellage, der auch bei den Pokal-Endspielniederlagen gegen Nürnberg (1935) und den VfB Leipzig (1936) dabei war, durch den späteren Nationaltorwart Hans Klodt ersetzt. Der Keeper heuerte daraufhin beim SSV Wuppertal an. Er wurde Angestellter bei der Stadt und arbeitete nach seiner aktiven Laufbahn als Trainer.

       
Historisches Internetangebot des FC Schalke 04 | DatenschutzImpressum